Landshuter Zeitung | 14.05.2016

Museum an Pfingst-Tagen geöffnet

Zwei neue Ausstellungen machen Museumsbesuch interessant

Altdorf. Das Altdorfer Museum wirbt mit zwei neuen Ausstellungen. Bei der offiziellen Eröffnung des restaurierten und sanierten Kellergewölbes am Donnerstagabend erhielt die Museumsleiterin Amira Adaileh viel Lob.

Anerkennende Worte richtete Professor Dr. Bernd Päffgen von der „Gesellschaft für Archäologie in Bayern“ an die Museumseiterin der er zurief: „Bleiben Sie in dieser Verantwortung für die Zukunft“. Und weiter ermunterte Dr. Bernd Päffgen die Bürger aus nah und fern dazu, das umgestaltete Museum mit der neuen Dauerausstellung über die Ur- und Frühgeschichte Altdorfs und der momentanen Sonderausstellung über den „Kosbacher Altar“, eine Leihgabe der Universität Erlangen-Nürnberg, besuchen zu wollen. Dazu ist das Museum von heute bis einschließlich Pfingstmontag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Hierbei ist jeweils um 14 Uhr eine Führung durch die Ausstellung über die Ur- und Frühgeschichte Altdorfs, sowie um 15.30 Uhr durch die Sonderschau „Rätsel Kosbacher Altar“. Über die offizielle Eröffnung des umgestalteten Museums, zu der auch Bürgermeister Helmut Maier viele Gäste begrüßen konnte, wird in einer der nächsten LZ-Ausgaben berichtet.

Josef Sehofer

LZ14.05.2016

14.-16.05.2016 | Öffentliche Führungen

Zur Eröffnungen der neuen Ausstellungen werden am Pfingstwochende jeweils um 14.00 Uhr öffentliche Führungen durch die archäologische Dauerausstellung „Innovationen in der Urgeschichte“ und 15.30 Uhr durch die Sonderausstellung „Rätsel Kosbacher Altar“ angeboten.

Eine Vorschau auf die Ausstellungen zeigt der Beitrag von Isar TV vom 12.05.2016.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!