Landshuter Zeitung | 20.06.2016

„Ehrenamtlich viel für das Altdorfer Museum geleistet“

Heimat- und Museumsverein und Marktgemeinde dankten Professor Otto Bauer für sein Engagement

Altdorf: Seinen 90.Geburtstag feiert heute Professor Otto Bauer, der viel und das auch noch ehrenamtlich zur Erforschung, Vermessung und Dokumentation des Museums Altdorf und des „Homoar-Hofes“ in Eugenbach beigetragen hat. Deshalb hat der Heimat- und Museumsverein, im Vorfeld dieses runden Geburtstages, den Jubilar mit seiner Frau Rosemarie in das Museum eingeladen, um ihm dort für sein vielseitiges Engagement zu danken. Vorsitzender Hans Seidl und Bürgermeister Helmut Maier würdigten, im Beisein der Museumsleiterin Amira Adaileh, des Chronisten Ernst Gruß, der Ehrenvorsitzenden Ida Forster und weiterer Vorstandsmitglieder, die Arbeiten von Professor Otto Bauer. Vor einigen Jahren (2009) überreichte ihm dafür die Marktgemeinde schon die „Bürgermedaille in Silber“. Und nun hat Otto Bauer auch noch eine sichtbare Ehrung des Vereines erfahren. Landshuter Zeitung | 20.06.2016 weiterlesen

Sonderausstellung „Rätsel Kosbacher Altar“ | Mai – Oktober 2016

1913 stieß der Erlanger Pfarrer Dr. Rudolf Herold bei Ausgrabungen bei Kosbach auf einen eiszeitlichen Grabhügel. Neben Artefakten aus Bronze, Glas und Keramik fand er dort auch eine bis heute einmalige Steinsetzung, den sogenannten Kosbacher Altar. Die Funde Herolds wurden zum Grundstock der „Anthropologisch-prähistorischen Universitäts-Sammlung“, die sich heute im Besitz des Instituts für Ur- und Frühgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg befindet. Die Ausstellung „Rätsel Kosbacher Altar“ rekonstruiert die Grabung und Nachgrabung dieser keltischen Fundstelle und beleuchtet die verschiedenen Interpretationen dieses Platzes. Die Ausstellung ist hauptsächlich von Studierenden des Instituts für Ur- und Frühgeschichte erarbeitet worden und kann bis Ende Oktober 2016 in unserem Museum besichtigt werden.